Er tut endlich was er soll …

… und dreht sich von selbst im Kreis! Ja, richtig gehört der Lüfter schaltet endlich selbständig ein. Wenn auch für meinen Geschmack einen Tick zu spät. Aber den Thermostatschalter werde ich heute Abend noch einmal wechseln.

Was dazu notwendig war? Na wie immer musst ich erstmal alles zerlegen und durch Neuteile ersetzen. Neu kamen diesmal der Kühler und die Wasserpumpe. Den neuen Kühler hatte ich bereits letzte Woche montiert. Beim einfüllen und testen des Kreislaufs musste ich aber feststellen das der Schlauch des “großen” Kühlkreislauf nicht warm wird. Meine Vermutung war die Wasserpumpe. Auch wenn sich das gestern als falsch rausstellte. Die ist nämlich noch in Ordnung. Da die aber drin war als mir der Motor im letzten Winter eingefroren ist kam Sie zur Sicherheit neu. Der neue Kühler machte jedenfalls optisch einen guten Eindruck. Dicht ist er auch und das ist schliesslich die Hauptsache

Foto-1

Foto-2

Foto-3

Foto-4

Vom Einbau der Wasserpumpe hab ich keine Bilder gemacht. Das ist so eine nervige Scheisse das muss ich nicht noch auf Bildern festhalten. Ausserdem ging beim ersten Versuch etwas schief. Scheinbar war die Fläche nicht komplett sauber und beim einfüllen des Wassers lief die Brühe dann direkt unter der Dichtung durch. Also wieder ab und neu druff … mittlerweile bekomm ich die meisten Teile (inkl Getriebe) in 20-30 Minuten gewechselt. Dennoch nervig denn das hält einfach auf.

Auf dem Schrottplatz hab ich weitere Teile besorgt. Die Tankanzeige funktioniert nicht. Schaltet man den Kreislauf durch geht die Anzeige im Tacho hoch. Also Tankgeber im Eimer. Den gab´s im Bundle mit einem Innenspiegel (da müsste ich zwei haben finde Sie aber nicht mehr) zu einem fairen Preis.

Foto 5

Beim Tankgeber bin ich mir allerdings nicht sicher ob er passt. Das sieht aus als hätte der einen Rücklauf den mein derzeitiger Tank nicht besitzt. Wenn mich nicht alles täuscht ist das auch nur für elektrische Benzinpumpen. Aber das seh ich dann wenn ich es tauschen will.

Die ToDo Liste wird kleiner. Einer der Punkte sind die Scheibenwischer die ich gestern begonnen hab aufzubereiten. Mit Muskelkraft schon recht anstrengend diese Schleiferei. Im Anschluss an die Schleifarbeiten erstmal mit Filler behandelt. Richtig lackiert wird es dann heute Abend oder morgen.

Foto 2

 

Foto 3

Der Rest des Regals der uns jetzt als Werkbank dient ist im übrigen richtig gut als “Lackierregal”. Man kommt von allen Seiten an die Teile ran und versaut sich nicht unnötig die Pfoten beim lackieren.

Aber jetzt zum Highlight des heutigen Blogs. Freitag bekam ich einen Anruf vom Verkäufer meines cremefarbenen Fiestas. Er hatte mir beim Verkauf ein “kleines” Bonbon versprochen. Aber schaut es Euch selbst an

Foto 4

Ausstellfenster vorne. Die Teile sind seltener als natürliche Brüste im amerikanischen Playboy und jetzt mein! Yeah! Danke Jochen das du noch an mich Gedacht hast! ;-)