Jawohl! Jawohl! Jawohl!

Im letzten Blogeintrag hab ich schon davon berichtet. Das Ding ist endlich gefahren und verdammte scheisse es sieht jetzt wirklich aus wie ein Auto! Eine Sache bremst mich allerdings im moment aus. Der miese Zustand des Dachhimmels hält mich davon ab die Frontscheibe einzubauen. Ich hab einfach keinen Bock die Scheibe zweimal zu montieren. Um den Himmel aber richtig zu spannen muss ich Ihn unter dem Frontscheibengummi einhängen … wie dem auch sei. Passiert ist in letzter Zeit recht viel. Hier mal der grobe Ablauf in einigen Bildern.

Wer ein Auto bewegt sollte auch darüber nachdenken es bremsen zu können. Deshalb haben wir vor Einbau des Getriebes erstmal die Bremsen fertig gemacht. Dirk hatte nicht nur ein Getriebe für mich sondern auch die passenden Bremsbacken für die Hinterachse. Auf den Bildern ist zu erkennen wie fertig die alte Bremse war. Als ich den Wagen damals übernommen hatte ist der Wagen mit dieser Bremse gefahren worden. Wer jetzt denkt das wäre schlimm hätte sich die Vorderbremse ansehen müssen… Auf dem Wacken Zeltplatz war deutlich weniger “Metal-Kontakt”

bremsealt1

 

bremsealt2

 

Vorm Einbau hab ich die Rückseite erstmal grob gesäubert und mit Haftgrund und anschliessend schwarzem Lack lackiert. Ich hab leider aber scheinbar kein Bild von der fertig lackierten Platte gemacht. Wie dem auch sei … denkt Euch einfach das nächste Bild wäre Matt-Schwarz ;-)

bremseneu2

Die innere Seite des Blechs habe ich nur sauber gemacht und nicht lackiert. Mit montierten neuen Bremsteilen sieht das dann so aus.

bremseneu

Das sollte den TÜV zufriedenstellen. Die flexiblen Teile der Bremsleitungen wurden natürlich auch ersetzt. Die Bremse vorne ist natürlich auch neu.

bremsevorneneu

Den Handbremshebel im Innenraum hab ich auch entrostet, angeschliffen, vorlackiert und dann schwarz (diesmal glänzend) angeblasen. Ergebnis im direkten Vergleich zur alten Version kann sich sehen lassen:handbremseneualt

Im übrigen sollte man den Teppich erst dann fest machen wenn der Hebel eingebaut ist. Macht die Sache deutlich einfacher! ;-) Das Handbremsseil habe ich auch ersetzt. Das hätte nicht unbedingt sein müssen aber wenn man schon dran ist und wer weiss vielleicht freut es den TÜV Prüfer ja auch.

handbremseneu1

Danach war das Radio dran. Das Frequenzband war stark eingeschränkt … von 101 – 102 MHz. Wer im Saarland wohnt weiss welch schreckliche Sender in diesem Frequenzband wohnen … also hab ich mich entschieden das Heiligtum vorsichtig zu öffnen und den Fehler zu suchen

radio

Nach kurzer Nachhilfe mit einem Schraubenzieher konnte man wieder das komplette Frequenzband auswählen. Das bringt einem zwar nicht viel da die meisten anderen Sender auch überwiegend Mist spielen erspart einem aber “Den Megadreck der 80iger und den Rotz der 90iger”.

Danach wars endlich soweit. Das Getriebe kam ran. Das ging sogar recht fix. Nach ner 1,5 Stunde war die Sache gegessen. Dieses “Dichtungsblech” ist wirklich zickig und verrutscht immer dann wenn das Getriebe richtig sitzt. Als wir dann das Schaltgestänge einhängen wollten allerdings eine unangenehme Überraschung. Die Schraube ist dem Vorbesitzer scheinbar abgebrochen. Das ist leider keinem von uns aufgefallen. Also wurde die Sache wieder etwas aufwändiger denn die Schraube musste da raus … mit dem richtigen Werkzeug ist das gar nicht so schwer. Dumm war nur das auch der Motorhalter unten demontiert werden musste weil da sonst kein Platz war. Das Getriebe wieder ausbauen wäre aber schlimmer gewesen … Nach ner dreiviertelstunde war die Sache dann vorbei und die Schraube kam raus

getriebeschraube1

Und raus …

getriebeschraube2

Um das Fahrwerk besser einstellen zu können hab ich einstellbare Zugstreben verbaut. Den Panhardstab der Hinterachse hab ich auch durch eine einstellbare Version ersetzt.

zugstrebe2

Durch die längere Strebe muss der Zugstrebenhalter etwas nach unten versetzt werden. Im Anschluss lässt sich der Nachlauf dann einstellen

zugstrebe

Bei Ford hiess das Zubehör wohl mal “Anti Dive Kit”.

Auch das frisch lackierte Luftfiltergehäuse kam an den Wagen. Macht schon was daher luftfiltermontiert

Die fehlende Motorhaube wurde genau wie die lackierten Käselochfelgen montiert. Und meine Freunde ganz ehrlich … das sieht verdammt geil aus!

fiesta-kaeselochvorne

Und noch den Hintern in die Kamera!

fiesta-kaeselochhinten

Tja dann war der Urlaub wieder vorbei. Aber ich bin wirklich weit gekommen. Mit TÜV wird das bis Ende April wohl nichts mehr weil der Himmel noch nicht fertig ist. Aber wichtig war die Karre zu fahren bevor ich 30 bin und das hab ich geschafft. Ein Video von den ersten Metern poste ich in den nächsten Tagen.

Aufgrund des guten Wetters war ich fast die ganze Woche mit meinem cremefarbenen Schnittchen unterwegs. Zum Ende der Woche fing die alte Dame dann an sich nass zu machen. Zum Glück hatte ich noch eine Wasserpumpe die ich dann recht fix montieren konnte.

wasserpumpe

Jetzt ist Zug in der Sache. Wenn der Himmel fertig ist muss die Scheibe rein und dann das Radio mit der Konsole noch befestigt werden. Der Rest ist drin. Dann schnell zum TÜV und endlich durch die Gegend eiern!