Der Altautotreff Saar-Lor-Lux im Juli …

Der Wetterbericht am vergangenen Sonntag verhiess nichts gutes. Viel altes Blech war vermutlich aufgrund der schlechten Wettervorhersage in der trockenen Garage geblieben. Dennoch gab es einige Leckerbissen zu sehen. Auch, so hatte ich das Gefühl, stand dieses Treffen ganz klar im Zeichen von Ford. Dazu passend auch das ich kein einziges Foto von meinen beiden Fiesta gemacht habe …

Begonnen hat dieser “Running Gag” mit diesem amerikanischen Europäer …

diplomat_1

… 5.4 Liter V8, “aufgehübscht” mit Fiesta 1 Außenspiegel

diplomat_2

Wie immer war auch die “Opelgang” am Start. Die Stammbesucher des Merzigers Altautotreffs.

opelgang_1

opelgang_2

Die Marke Opel ist neben VW natürlich auch sonst sehr stark vertreten.

rekord_4

rekord_3

ascona_1

Ansonsten gab es auch wieder neue Autos zu bestaunen. Wie zum Beispiel dieser BMW E30 der die Reise mit (natürlich Straßenzugelassenen) Semislicks antrat.

e30_4

3??, Semislicks und ein Käfig? Der Wagen wurde leicht modifiziert. Das neue Herz der Kiste ist ein M5 Motor aus einem E34. Wie auf den Bildern zu erkennen sitzt das neue Aggregat ganz schön spack.

e30_3

e30_1

e30_2

Das beste am Wagen allerdings war natürlich der “I Love Ford” Nummernschildhalter … ;-)

Auch einige Amerikaner gesellten sich dazu.

rekord_1

usa_10

Und vermutlich die beiden Highlights des vergangenen Sonntags. Zwei amerikanische Kombis mit Holzvertafelung. Sowas sieht man auf deutschen Straßen eher selten. Das beide am gleichen Wochenende erschienen war purer Zufall.

Der Caprice steht im übrigen zum Verkauf. Ich habe allerdings versäumt ein Foto von den Verkäuferkontaktdaten zu machen. Falls jemand Interesse hat sollte er sich in der Facebook Gruppe des Altautotreffs melden. Da lässt sich sicher Kontakt herstellen. Der Wagen wird im übrigen von einem V8 Diesel mit 6.2 Liter Hubraum angetrieben. Der Sound war wirklich beeindruckend.

usa_1

usa_3

usa_8

usa_9

usa_5

usa_6

Man beachte die Verbindung der beiden Holzimitate.

usa_7

usa_4

Diese beiden “Spoiler” dienen scheinbar dazu die Heckscheibe nicht verdrecken zu lassen. Nimmt man Sie ab soll sich das auf die “Agilität” der Autos auswirken. Was ich mir bei 2 Tonnen Stahl kaum vorstellen kann aber da vertraue ich auf die Aussage des Besitzers ;-)

Der nächste Altautotreff ist am 17.08.2014 in Merzig. Diesmal zum letzten Mal um 17 Uhr!