Ich muss jetzt …

… mal eine Lanze für die “lokalen Hardwaredealer” brechen. Eine gewisse Computer und Internetaffinität lässt sich bei mir, schon berufsbedingt, nicht abstreiten. Dennoch stelle ich seit Beginn meines Projekts fest wie wichtig lokale Ansprechpartner sind. Seien es Kontakte zu Lackierern, Karosseriebauern und natürlich ganz wichtig Teilelieferanten.

Shoppen im Internet gehört mittlerweile zur Tagesordnung. Ich nehme mich da nicht aus. Vieles, wenn nicht sogar das meiste, ordere ich bei den bekannten Versandriesen oder hin und wieder auch über Tauschbörsen.

Bei KFZ Ersatzteilen allerdings sieht das zumindest bei mir anders aus. Das Internet ist hier zwar, auf den ersten Blick, etwas günstiger aber ist das, schaut man genauer hin, wirklich so? Meiner Meinung nach nicht.

  • Thema Lieferzeit: Die meisten lokalen Händler erhalten einmal täglich neue Teile. Wer morgens bestellt hat die Teile vielleicht schon am Nachmittag
  • Thema Falschlieferung: Das ist nicht nur ärgerlich sondern kostet, wenn Ihr Euch zum Beispiel in einer DIY Werkstatt eine Hebebühne mietet doppelt Geld. Unter Umständen müsst Ihr für den Rückversand auch selbst aufkommen
  • Thema Beratung: Sicher gibt es bei den größeren Onlineshops auch telefonische Beratung. Aber mal eben ein Teil “zeigen” dessen Namen du nicht kennst ist nicht
  • Thema Rückgabe: Im besten Fall hinfahren und tauschen. Im schlimmsten Fall wirds neu bestellt und ist am nächsten morgen da.
  • Thema Altteile: Große Versandhändler haben Teile für den, nicht negativ gemeint, Massenmarkt. Ob es dort große Bereitschaft oder überhaupt die Möglichkeit gibt dir die Umlenkrolle der Handbremse für deinen 30 Jahre alten Bock zu besorgen ist fraglich, wenn natürlich nicht ausgeschlossen. Ein kleiner Händler versucht dich als Kunden zu halten

Alles in allem bedeutet das für mich persönlich das ich lieber hin und wieder den ein oder anderen Euro “zuviel” zahle aber im Gegenzug kompetent beraten werde und meine Teile zuverlässig und schnell bekomme. Rechnet man nämlich die Zeit die man mit der Suche nach Teilen im Netz zubringt mit ein ist das ganze gar nicht soviel billiger … das allerdings ist eine Frage wieviel einem seine eigene Zeit Wert ist.

Ich jedenfalls bin froh um meine Lieferanten.

So richtig …

… viel los war wegen des dann doch bescheidenen Wetters nicht. Kurz vorm Burger King Parkplatz zeigte Petrus dann das er scheinbar nichts für altes Blech übrig hat. Obwohl es gegen halb 4 etwas besser wurde und sich zum Ende hin sogar die Sonne kurz zeigte verirrten sich am Sonntag leider recht wenige Altblechfahrer zum Treffen.

Schade aber dennoch eine gemütliche Runde mit netten Gesprächen. Mal sehen was der Dezember bringt. Ich werde den Fiesta dann, wenn das Wetter es zulässt, natürlich wieder “ausführen”.

Ein paar nette Bilder vom Fiesta hat ‘Buck’ von der kollektivmaschine gemacht:

kollektivmaschine.de – Fiesta 1

kollektivmaschine.de – Fiesta 2

kollektivmaschine.de – Fiesta 3

kollektivmaschine.de – Fiesta 4

kollektivmaschine.de – Fiesta 5

Mehr Bilder davon findet Ihr auf Facebook in der Gruppe des Altautotreffs Saar-Lor-Lux. (sagte man mir zumindest …)

Altautotreff ‘Movember’

Nach langer Abstinenz mal endlich wieder ein Beitrag. Heute ab 15 Uhr startet in einigen Städten der Altautotreff.  Übermässig viel Salz wurde noch nicht verteilt und das Wetter sollte es eigentlich zulassen die Schätze aus der Garage zu holen.

Über mein eigenes Projekts gibt es leider nichts zu berichten. Ich war die letzten beiden Wochen beruflich stark eingespannt und beim Kunden Vor-Ort.

Aber wie heisst es so schön

“Andere Mütter Väter haben auch schöne Töchter.”

Aus diesem Grund hier, als Einstimmung auf den Altautotreff, mal ein paar Bilder von zwei Perlen die mir auf meinem Weg durch Deutschland vor die Handykamera gelaufen sind.

 

Also ab zur Garage und raus mit Euren Karren! Wer weiss wann es das Wetter wieder hergibt!

 

Movember!

Hallo, heute komm ich nicht ans Auto möchte allerdings dennoch kurz etwas loswerden. Heute beginnt der elfte Monat des Jahres. Früher bekannt als November … heißt er ab sofort Movember!

In diesem Monat versuchen Weltweit sogenannte ‘Mo Bros’ auf Prostatakrebs aufmerksam zu machen. Gleichzeitig sammeln die ‘Mo Bros’ Geld zur Finanzierung der Prostatakrebsforschung.

Nähere Informationen findet Ihr hier: http://de.movember.com/nesp/mens-health/

Wie das ganze funktioniert zeigt diese Grafik hier recht einfach:

Also, ab ins Bad, glatt rasieren und was gutes tun! Mut zur Hässlichkeit hat diesen Monat einen Sinn!

Was das Thema Bartwuchs angeht. Hier findet Ihr einige Tips