Der Unterschied zwischen …

… Männern und kleinen Jungs ist der Preis (und vielleicht die Größe) Ihres Spielzeugs.

Letzte Woche kam eine Kollegin zu mir ins Büro um mir eine eBay Auktion zu zeigen. Verkauft werden sollte ein cremefarbener 1er Fiesta (BJ 1978). Artikelstandort, ca 200 Meter von meiner Wohnung. Was? Wie? Nein? Geil! Aber nein … total unvernünftig. Ich habs dann erstmal zu den Akten gelegt. Meine Freundin würde mir den Kopf abreissen wenn ich noch so ne Karre anschleppe. Zuhause konnte ich natürlich nicht widerstehen und zeigte der Herzdame den Link. Dann die Überraschung. Sie kommentierte das Bilderarchiv mit den Worten “Ey geil! Kauf den doch!”

Bitte? WAS? Sowas muss man nutzen. Verdammt die Auktion ist beendet das Teil aber noch nicht verkauft .. hmm dann schreib ich dem netten Anbieter doch mal ne Mail. Gesagt getan, 20 Minuten später hatte ich Antwort. Treffen vereinbart, Probefahrt gemacht und mir das Ding auf ner Hebebühne angesehen. Noch ne Baustelle kann ich mir zeitlich und vor allem Platztechnisch nicht leisten. Aber das Ding läuft super, hat fast keinen Rost und die Farbe ist einfach der Knaller! … 3,2,1 meins.

Eine Woche später bekam er, natürlich ohne Mängel, die begehrte TÜV Plakette! Das H Gutachten ging auch ohne Probleme über die Bühne. Nach einigen kleineren Problemchen bei der Suche nach einer passenden Versicherung (die mich wieder zur Verzweiflung brachten) ist er nun angemeldet. Die erste Reise des neuen Gefährts führte mich und meine Freundin nach Trier und ins benachbarte Luxembourg. Erstmal den riesigen Tank füllen … 35 Liter feinster Treibstoff zu Konditionen die einem hier die Tränen in die Augen treiben.

Ach einfach herrlich. Man fährt mit so einem Wagen einfach viel entspannter.