Ein Griff ins VW Ersatzteillager

Während ich auf meinen spannenden Abenteuern mit der “IC Norddeich-Mole” durch den luftleeren Raum gleite, mir dazu ein lauwarmes Glas “Chateau Gesöff” einverleibe und die Ankunft am Universumsraumhafen herbei sehne, nehme ich mir einfach mal die Zeit Euch am letzten Fiesta Update teilhaben zu lassen. Ja mir ist stinklangweilig, Zugfahren nervt!

Aber da ich gefühlte 18 Stunden Zeit habe versuch ich doch jetzt mal “On the Rail” zu bloggen.

Ich habe am vergangenen Wochenende endlich mal die provisorische Kabelbinder Nummernschildmontage entfernt. Beim letzten Altautotreff bekam ich den Tip das es im VW Sortiment für´n Käfer entsprechende Halter für die Stoßstange gibt. Montags darauf hab ich mal ein wenig recherchiert und einen Händler gefunden der die Teile noch im Sortiment hatte.

Passte fast auf Anhieb. Ich musste Sie etwas zurechtbiegen. Kurz zum Hintergrund. Ich hatte bevor der Wagen zum Lackierer ging vergessen in die neue Frontmaske Löcher zu Bohren und von hinten passende Muttern anschweissen zu lassen. Jetzt wo Prinzessin  lackiert ist bring ich es nicht übers Herz da hinein zu bohren. Also hatte ich das Nummernschild Anfang Oktober einfach mit Kabelbindern an der Chromstoßstange festgezurrt. Da hing’s dann auch und irgendwie … wie das dann eben so geht.

Montage der Halter ist denkbar einfach. Die werden einfach von hinten festgeklemmt und verschraubt:

Nummernschild_ 1

Die Position an der Stoßstange gefällt mir. Allerdings muss das ganze glaube ich noch etwas mehr in die Mitte. So ganz weit außen ist das nix.

 

Nummernschild_ 2

 

Nummernschild_ 3

Mal sehen wie lange das so bleibt bevor ichs dann richtig ausrichte. Die Halle müsste ich auch mal wieder einräumen. Die Lagerboxen liegen schon länger da rum … bin im Moment beruflich wieder ein wenig unterwegs. Das ist im Moment willkommene Ausrede für die eigene Faulheit.

Vielleicht schaff ich es ja Sonntag wieder in die Halle. Das bringt mich auch zum nächsten Punkt. Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit. Der dritte Sonntag im Monat steht vor der Tür und das alte Blech will, sofern es das Wetter zulässt, bewegt werden!

 

Prinzessin 2.0 – Jetzt mit Wucht!

Der letzte Beitrag ist wieder gefühlte Jahre her. Dabei sollte man doch wissen das man seine Leser nur bei der Stange halten kann wenn die Seite regelmässig aktualisiert wird. Aber es wäre vermessen zu denken es würde sich jemand für den Kram hier interessieren! ;-)

Nunja wie dem auch sei. In letzter Zeit hab ich logischerweise jeden schönen Tag genutzt um die rote Prinzessin auszuführen. Leider gibt es noch diverse Probleme die ich noch nicht angehen konnte. Die Arbeit und der Umzug  eines Kollegen haben mich davon abgehalten. Die Maschine wird immer noch nicht richtig gekühlt. Vor allem im Stop and Go Verkehr neigt Sie zum überhitzen. Ausserdem ist das Nummernschild noch immer an der Stoßstange befestigt. Nicht sonderlich toll … aber der Winter naht und da findet sich sowieso genügend Zeit.

Und um zu verhindern das mir langweilig wird habe ich mir am Wochenende einen neuen Motor inkl Getriebe besorgt den ich über den Winter auf “Fiesta X” (ca 70 PS, aber da geht mehr) umbauen will. Preis war in Ordnung und ich konnte das ganze mit einer Messe in Düsseldorf verbinden. Projekt “Prinzessin 2.0 – Jetzt mit Wucht!” hat begonnen …

Hier mal ein Bild vom neuen Projekt

projekt2020

 

Gestern hab ich dann endlich mal die gekündigte Garage freigeräumt und an den neuen Mieter übergeben. Ich hätte zwar noch zwei Tage Zeit gehabt aber was erledigt ist, ist erledigt! :-) Eigentlich dachte ich das da gar nicht soviel drin verstaut ist aber tjo wie es dann so geht sammelt man überall mehr Scheiss als man tatsächlich brauchen kann.

garagenraeumung

Der Kombi meines Vaters jedenfalls war voll bis unters Dach. Das Zeug hab ich schnell in der Halle ausgeladen und mich dünn gemacht. Das ist das nächste Projekt. Die Halle aufräumen und mal meine Ersatzteile sortieren und ggf katalogisieren. Vom Schrott sollte ich mich dann trennen. Nutzt ja nix … da stellt man sich nur die Halle zu.

Vor zwei Wochen war ich auf einer Oldtimer-Veranstaltung in der Nähe meines Wohnorts. Dort ist jedes Jahr im Herbst ein “Oldtimer-Korso”. Man trifft sich auf dem Rathausplatz, bekommt seine Startnummer und macht sich dann auf den Weg durch die Innenstadt wo ein Moderator auch etwas zu den Autos erzählt. War das erste Mal dort werde aber nächstes Jahr sicher wieder dort auftauchen. Wirklich nette Veranstaltung. Was mich besonders gefreut aber auch gleichzeitig etwas gewundert hat war die geringe Anzahl an englischen Fahrzeugen. Ich hab über den Tag verteilt glaube ich nur einen MG gesehen. Keinen einzigen Triumph … das war schon überraschend. Ansonsten ein bunt gemischter Haufen mit hohem “Brot und Butter Auto” Anteil.

Meine Freundin hat sich breitschlagen lassen den cremefarbenen Fiesta zu fahren. Hat sich für Sie gelohnt. Dazu aber gleich mehr. Hier erstmal die Bilder der Ausfahrt. Die Mini Variante eines Fußball WM Korso ´82 …

ausfahrt1
ausfahrt2

ausfahrt3

 

Es gab im Anschluss an den Korso eine Begutachtung der Fahrzeuge durch eine Jury. Die Autos wurden in mehrere Kategorien unterteilt und dann bewertet. Ich weiss leider nicht genau welche Klassen/Kategorien es gab. Der cremefarbene Fiesta gewann den zweiten Platz in der Kategorie “Bestes Damenteam” ;-)

siegerehrung

Leider gab es keinen Pokal. Den hätte ich mir so gerne ins Auto gestellt! Das typische Frauenauto musste natürlich in dieser Kategorie erfolgreich sein.

Ich werde am Wochenende nun endlich versuchen das WordPress Update zu installieren und das überarbeitete Theme installieren. Mal sehen ob es diesmal klappt. Auf dem Plan hab ich das schon ewig … irgendwie kam aber immer was dazwischen.

 

War es das Wert?

Der letzte Beitrag ist ja schon einige Zeit her. Das DANKE kann man aber eigentlich gar nicht lange genug stehen lassen. Wie dem auch sei. Ich war vor kurzen beim Gutachter um die rote Prinzessin bewerten zu lassen. Zum einen natürlich um zu sehen ob sich das ganze “gelohnt” hat (ob man da einen Wert geschaffen hat) auch wenn einige jetzt wahrscheinlich mit den Ohren schlackern. Zum anderen aber, und das ist wirklich der Hauptgrund, um mich im Schadensfall selbst abzusichern. Ich weiss nicht was ne gegnerische Versicherung zahlt wenn im Schadensfall der Schaden eines Fiesta 1 reguliert werden soll. 500 EUR, wirtschaftlichter Totalschaden und jetzt schleich dich du Sack!

Der vom Gutachter festgestellte Wert war/ist zwar unter dem von mir erhofften Wert besonders Stolz aber bin ich auf die Zustandsnote. Die ist nämlich bei 2+. Also nur um Haaresbreite an einer 1 vorbei. Die hätte ich, zumindest bei der Kurzbewertung, bekommen wenn ich die Sitze und Rückbank erneuert hätte. Die sind zwar gut aber hatten für die Topnote etwas zuviel Patina.

Gutachten

Ich jedenfalls bin zufrieden und hoffe das ich das Gutachten nie brauchen werde.

Am kommenden Wochenende ist im übrigen Veterama. Ich weiss noch nicht ob ich das dahin schaffe. Auf dem Plan steht es eigentlich schon seit Beginn diesen Jahres. Aber zeitgleich ist in der Nähe von Mainz ein kleines “Fiesta 1/2 Treffen”. Das ist natürlich wichtiger!

 

Es ist an der Zeit DANKE zu sagen

Ich wollte das nicht im letzten Beitrag unterbringen weil es glaube ich untergegangen wäre. Wir wissen ja alle, Bilder und so lenken immer vom Wesentlichen ab. Deshalb an dieser Stelle noch einmal Danke an die, ohne die ich das Projekt nicht hätte fertig stellen können.

Der größte Dank geht an meinen Vater der mir die letzten Jahre immer helfend zur Seite stand! Die unzähligen Arbeitsstunden die er, mit und ohne mich für meinen Traumwagen, investiert hat. Ich habe nun endlich mein Baumhaus! Und die Sache mit dem Traktor, vergessen! :-) DANKE!

Die weiteren Unterstützer in unbestimmter Reihenfolge:

  • Marc, dem Transportunternehmen meines Vertrauens ;-)
  • Christoph, für die Demontage des Schlachters
  • Thomas, dem besten Ersatzteilbeschaffer bei Ford!
  • Fabian, für die Demontage des Schlachters
  • meinen beiden Chefs, für die kostenlose zur Verfügungstellung Ihrer Garage
  • Knut, für die Karosseriearbeiten
  • dem Team meines Lackierers für den letzten Feinschliff an der Karosse
  • Sarah, die das alles ertragen hat ohne mich zu erschiessen
  • den Usern des Fiesta MK1/MK2 Unterbereich des fiesta-ka-forum.de
  • Andrea, meiner Mutter fürs nähen des Himmels
  • Christian, für die ca 1000 Dinge die ich hier gar nicht alle aufzählen kann
  • Waldemar, für z.B die Unterstützung beim Einbaus der Scheibe
  • Mario, für deinen Rat und Tat beim zerlegen/zusammenbauen des Motors
  • Sven, Sebastian, Dürsin, Christian und Susanne, fürs Lesen des Blogs ;-)

Und natürlich allen die nicht daran glaubten das die Karre jemals fertig wird. Ihr könnt mich mal! ;-)